Methoden

“ Der Mensch ist befähigt Sinn aus den Sinnen zu schöpfen.“ Anna Halprin

 Bewegung, Tanzen, Malen, Gestalten mit Materialien, wie Musik und Stimme sind elementare Ausdrucksformen des menschlichen Erlebens. Kreative Therapien, wie auch pädagogische Ansätze in Tanz, Musik und Kunst nutzen diese vielfältigen Ausdrucksformen. Die Kreativen Therapien basieren auf der Einheit von Körper-Psyche-Geist und können das Tor der Verständigung dort öffnen, wo Worte allein nicht genügen.

 Diese Ansätze haben gemeinsame Schnittstellen: Ausgangspunkt und Ziel ist im Hier und Jetzt. Die kreativen Methoden sind körperorientiert. Die Idee der Wirkmechanismen ist ähnlich: für viele Empfindungen gibt es keine Worte, aber eine Geste, einen Ton, ein Bild. Über die sinnlich spielerische erfahrende Ebene wird der Zugang zum Selbst gesucht.

 Die Sensibilisierung für unsere körperliche Befindlichkeit ist die Grundlage eines „ holistischen Gewahrseins“ (Petra Klein). Die verschiedenen Methoden zielen darauf ab, Bewegungsimpulse anzuregen, die geeignet sind, die Achtsamkeit des Erlebens zu erweitern und zu schärfen. (Frick-Baer). Zentrale Methode ist die Wahrnehmungsschulung, z.B. durch eine bewegte „Körperreise“, oder durch das Erspüren von Polaritäten in den Bewegungsthemen Raum, Kraft, Zeit, Fluss (nach R. Laban). Bewusstheit erfolgt auch durch die Wahrnehmung des eigenen Raumes, der Kinesphäre. Mit Hilfe von Improvisation und dem Einsatz verschiedener kreativer Medien können wir Gefühle und Erlebtes in eine Form, ein inneres Verständnis bringen und dies in den Alltag transferieren. In der Gestaltung geht es darum Resonanz und Wachstumsprozesse zu unterstützen.

Literatur Referenzen

 Wilke, E. : Tanztherapie, Bern 2010

Halprin, A. : Returning to health with with dance, movement and imagery, Mendocino 2000

Schoop,T. : Komm und tanz mit mir, Zürich 1981

Bertolasa, Y. : Resilienz in Pädagogig und dem künstlerischen Tanz, Gross Umstadt 2009

Milz,H. : Der wiederentdeckte Körper, München 1992

Röcker, E. : Klang als Weg zur Achtsamkeit, München 2009

Baer,U. /Frick-Baer, G. : Klingen, um in sich zu wohnen, Neukirchen 2009

Frick-Baer, G. : Bewegte Imagination in Tanz und Tanztherapie, Neukirchen 2008

Mausini, C: Befreie deine Stimme, Wien 2010

Nachmanovitch,S. : Free play improvisation in Life and Art, New York 1990